Teichfolienstärke

Teichfolienstärke

Die richtige Teichfolienstärke

Die Auswahl der richtigen Teichfolienstärke ist sehr wichtig. Generell gilt, dass Sie die Stärke Ihrer Teichfolie abhängig von der geplanten Teichgröße sowie der Beschaffenheit Ihres Bodens machen sollten. Je nach Bodenbeschaffenheit sollten Sie ein Teichvlies zum Schutz Ihrer Teichfolie einsetzen. Es verrottet nicht und schützt Ihre Teichfolie vor spitzen Steinen und Wurzeln. Eine zusätzliche Sandschicht von ca. 5 cm unter dem Teichvlies bietet Ihnen einen optimalen Schutz.


Teichfolienstärke finden

Bei Teichen bis ca. 70 cm Tiefe reicht generell eine 0,5 mm starke Teichfolie aus. Ab 70 cm empfiehlt es sich auf eine 1,0 mm dicke Teichfolie zu setzen. Diese ist bis ca. 160 cm Tiefe zu empfehlen. Bei Schwimmteichen oder Teichen ab 160 cm Tiefe sollten Sie die 1,50 mm dicke Teichfolie wählen. Als Standardstärke wird die 1,0 mm Teichfolie verwendet, bei mittelgroßen Teichen können Sie mit dieser Stärke nichts falsch machen. Die 0,5 mm Teichfolie ist verhältnismäßig günstig, aber auch ziemlich empfindlich. Sie eignet sich hauptsächlich für sehr kleine Teiche. Achten Sie hier besonders auf gute Bodenverhältnisse und verwenden zusätzlich ein Teichvlies zum Schutz.


Bei tieferen Teichen

Sollten Sie einen Teich mit einer Tiefe von über 160 cm planen, empfehlen wir den Einsatz von 1,50 mm starker Teichfolie. Auch bei Schwimm- und Koiteichen empfehlen wir den Einsatz von 1,50 mm starker Teichfolie.